Bewusst anders erfolgreich!

„Erfolg ist das, was erfolgt, wenn ich mir selbst folge!“

 Erfolg ist das, was erfolgt, wenn ich mir selbst folge!“

Mit diesem Statement eröffne ich heute ein für mich neues Wort-Spielfeld als ‚Agentin für Wandel.©‚: ich blogge.

So möge dieser kraftvolle Titel-Satz gleichermaßen inspirierender Selbstausdruck sein, wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung werden. Und mögen Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich motiviert und ermutigt fühlen durch meine Geschichten, Fragen und Empfehlungen Ihren eigenen Pfad zu beschreiten! 

Der Plan entsteht, während ich handele!
Es gab in den letzten Monaten einige persönliche wie unternehmerische Entwicklungen, die ich als Auftakt-Thema hätte nutzen können. Meine Intuition, das Gespür für den richtigen Moment riet mir jedoch: Warte! So wartete ich; bis ich die Bekanntschaft von Regina Mehler machte und die von ihr 2010 gegründete „Women Speaker Foundation“ kennenlernte. Und damit am 2. Juli 2013 einem unerwartet spannenden Thema begegnete:

Beim Kongress „Frauen in der Wirtschaft. Erfolgreich.Vernetzt .“ ging es im Wesentlichen um Frauen in Führungspositionen – so auch um die berühmt-berüchtigte Quotenfrage. Unerwartet reizvoll für mich: zum einen, weil ich mich vor knapp 20 Jahren aus guten Gründen gegen eine sogenannt klassische Karriere – und den umso motivierteren Sprung in die unternehmerische Selbständigkeit entschieden hatte. Zum anderen, weil die Thematik in meiner Zeit im Chefredakteurinnen-Vorzimmer der „Cosmopolitan“ täglich Brot war!

Somit saß ich nun an besagtem Tag im Juli 2013 im voll besetzten Forum der IHK-Akademie am Münchner Ostbahnhof – und feierte quasi Wiedervereinigung. Dass ich mich zeitweise wirklich zurück-gebeamt in die späten achtziger/frühen neunziger Jahre fühlte, lag vor allem daran, dass die Vereinbarkeit zwischen „Leben“ und „Arbeiten“ – interessanterweise „Work-Life-Balance“ genannt – scheinbar nicht erwachsen geworden ist. „Erwachsen“ heißt in meinem Verständnis: von Fragen, Bedürfnissen (und mittlerweile drängendem Bedarf) zu echten, umsetzbaren Konzepten gereift – und zwar durch diejenigen, die doch bekundetermaßen größtes Interesse daran haben: Frauen!

Einladung zu Life-Entrepreneurship!
Als Positionierungs-Expertin für Selbständige sage ich: Das ist ein riesiger Markt, der da vor uns liegt, mein Damen! Mit enormer Zielgruppe – Menschen, für die freudiges Arbeiten ein Teil ihres erfüllten Lebens ist. Aber selten DAS Leben!

Und, ich stelle in meinen Einzelberatungen wie Seminaren keinen Unterschied fest: weder ist Lebensqualität ein per se weibliches oder männliches Thema, noch angestellten- oder selbständigen-spezifisch. Es ist schlicht ein menschliches Grundbedürfnis! Dennoch gibt es, weil Menschen eben unterschiedlich sind, aber auch individuelle Sichtweisen und Bedürfnisse, die einzelne für sich und/oder in einer Gemeinschaft (Familie und Firma genannt) verwirklichen wollen. Aus wirtschaftlicher Perspektive betrachtet: welch ein geniales Spielfeld für kreativen (weiblichen) UnternehmungsGeist!

Lebens-Unternehmerin sein heißt: Die Zeit ist JETZT – und wir gestalten sie!
Inititalzündung für meinen Blog-Start ist nun der „SUMMIT 2013“ am vergangenen Freitag, veranstaltet von Regina Mehler und ihrer „Women Speaker Foundationen“ – mit zahlreichen gehaltvollen Vorträgen rund um „Diversity und Change Management“ in Unternehmen und sehr berührenden Begegnungen. Dafür sage ich von Herzen „DANKE“!

In meinem Aufruf zum Lebensunternehmertum, liebe Leserinnen, hat mich der WSF-Summit in mehrerlei Hinsicht bestärkt … Doch, darüber mehr in meinem nächsten Beitrag – am 22. September 2013.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.